buchbewegt-leipzig

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

April 2019

Ich schenk dir eine Geschichte

23. April von 18:00 bis 20:00
Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Lesung zum Welttag des Buches Wir laden ein zu einem fantastischen und galaktischen Abend mit der Leipziger Autorin Marie Graßhoff . Sie liest aus ihrem Roman »Die Schöpfer der Wolken«. Entdeckt mit uns eine spannende Geschichte über verschiedene Dimensionen und Welten, die dabei sind zu zerbrechen. 23. April Di, 18:00 Uhr für Jugendliche und Erwachsene Eintritt frei, Museumsfoyer

Mehr erfahren »

Zum Welttag des Buches: Christoph Hein in Lesung und Gespräch

23. April von 19:30 bis 21:00
4€ - 6€

Moderation: Thorsten Ahrend Christoph Hein, der am 8. April seinen 75. Geburtstag feierte, hat als Dramatiker, Erzähler, Romancier, Essayist, Librettist und Kinderbuchautor ein enorm umfangreiches Werk vorgelegt. Mehrere seiner Bücher wurden verfilmt oder als Hörspiele bearbeitet; außerdem schrieb er Texte, die von Hans-Eckardt Wenzel vertont wurden. Spätestens mit »Der fremde Freund« (in der Bundesrepublik unter dem Titel »Drachenblut« erschienen) wurde er einem breiten Lesepublikum bekannt. Preise und Übersetzungen in mehr als 20 Sprachen folgten. »Horns Ende« ist nach seinen Selbstaussagen…

Mehr erfahren »

Kathleen Weise »Wenn wir nach den Sternen greifen«

25. April von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
2€

Die Autorin in Lesung und Gespräch mit Boris Koch 2039: Der Aufbruch der ersten bemannten Mars-Mission steht kurz bevor – auch der Vater der 17-jährigen Ianthe wurde hierfür ausgewählt. Auf einem abgeschirmten NASA-Gelände am Strand verbringen alle Familien einen letzten gemeinsamen Urlaub. Ianthe ist hin- und hergerissen zwischen Abschiedsschmerz und Wut, weil ihr Vater für seinen Traum die Familie verlässt. Zugleich verfolgt sie ihren eigenen Traum, eine Karriere als Musikerin. – Emotional und eindringlich erzählt Kathleen Weise, was es wirklich…

Mehr erfahren »

Sergej Lebedew liest aus »Kronos’ Kinder«

30. April von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
€3 - €5

Moderation: Franziska Zwerg Dolmetschen: Sergej Gladkich Als der betrunkene Nachbar in den Gänsen die Deutschen zu erkennen glaubt und sie blindwütig tötet, ahnt der kleine Kirill, dass das Verhältnis von Russen und Deutschen ein besonderes sein muss. Seine Großmutter Karolina kann so manche Geschichte erzählen, sie ist die letzte Überlebende aus dem deutschen Zweig der Familie. Mit Karolinas Erinnerungen im Gepäck zieht der inzwischen erwachsene Kirill los und sucht in Leipzig, Halle und Münster nach seinen deutschen Ursprüngen. Dabei arbeitet…

Mehr erfahren »

Mai 2019

»orte träumen in farbe«

2. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Ausstellungseröffnung und Lesung mit Elmar Schenkel Laudatio: Reiner Tetzner Ein Literat stellt im Haus des Buches seine Bilder aus? Seit Elmar Schenkel Bücher publiziert, hat er auch gemalt und gezeichnet. Bald gingen Schrift und Bild nebeneinander einher, denn der Leipziger Schriftsteller illustrierte seine Reisebücher über Japan, Massachusetts oder Indien mit eigenen Zeichnungen in Tusche oder Filzstift. Auch Aquarelle fanden in die Bücher oder Farbiges auf Umschläge. Seit 2000 malt er großflächig in Acryl: Landschaften, Städte, schemenhafte Menschen und Gesichter, wiederum…

Mehr erfahren »

Benjamin Balint »Kafkas letzter Prozess«

8. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Der Autor in Lesung und Gespräch mit Jan Ehlert Der berühmteste Koffer der Literaturgeschichte hätte es beinahe nicht geschafft. Max Brod hatte ihn bei sich, als er 1939 mit dem letzten Zug von Prag nach Palästina floh. Im Koffer: Manuskripte, Notate, Kritzeleien von Brods Freund Franz Kafka. So romanhaft wie diese Geschichte beginnt, geht sie Jahrzehnte später auch weiter, und zwar als veritabler Gerichtskrimi, der erst 2016 abgeschlossen war. Vordergründig wurde über den Nachlass von Max Brod entschieden. Schnell aber…

Mehr erfahren »

Claudia Rapp »Aus dem ›Nähkästchen‹ geplaudert«

16. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
2€

Die Übersetzerin im Gespräch mit Manfred Orlowski Manche halten es für unmöglich, für andere ist es wahlweise Kunst, Kompromiss, Handwerk oder Herzensangelegenheit: Die Rede ist vom Übersetzen. An diesem Abend blicken wir hinter die Kulissen und erfahren von Freud und Leid der Übersetzerin, vom Arbeitsalltag und den sprachlichen Herausforderungen, die dieser Beruf mit sich bringt. Man muss mehr als eine Sprache mit ganzem Herzen lieben, und jeder gelungene Satz ist ein kleiner Triumph. Claudia Rapp ist ständig auf der Suche…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren