buchbewegt-leipzig

Veranstaltungen laden
Finde Events

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Lesung

Februar 2019
6,- / erm. 4,- EUR

Margarete Stokowski »Die letzten Tage des Patriarchats«

26. Februar von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Doris Akrap »Sie nervt, aber sie hat recht«. (Thomas Gottschalk) Dürfen Männer nach der feministischen Revolution Frauen noch die Tür aufhalten? Und sind Komplimente erlaubt? Die Gesellschaft scheint verunsichert. Zwar wehren sich überall auf der Welt Menschen gegen Sexismus und Belästigung. Doch Frauen verdienen immer noch weniger als Männer, dafür putzen und pflegen sie mehr und sterben am Ende ärmer. Margarete Stokowski legt den Finger in Wunden, die viele lieber ignorieren würden. Dabei geht es um Frauenkörper und wie…

Erfahren Sie mehr »
5,- / erm. 3,- EUR

Jaroslav Rudiš liest aus »Winterbergs letzte Reise«

28. Februar von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Dimo Rieß Jan Kraus arbeitet als Altenpfleger in Berlin. Geboren ist er in Vimperk, dem früheren Winterberg, seit 1986 lebt er in Deutschland. Warum er die Tschechoslowakei verlassen hat, bleibt sein Geheimnis. Kraus begleitet Schwerkranke in den letzten Tagen ihres Lebens. Einer von ihnen ist Wenzel Winterberg, geboren 1918 in Liberec, Reichenberg. Als Sudetendeutscher wurde er nach dem Krieg aus der Tschechoslowakei vertrieben. Gemeinsam mit Kraus will Winterberg eine letzte Reise antreten, auf der Suche nach seiner verlorenen Liebe…

Erfahren Sie mehr »
März 2019
5,- / erm. 3,- EUR

Anselm Oelze liest aus »Wallace«

5. März von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Klaus Schöffling Frühjahr 1858: Ein Brief verlässt eine kleine Insel in den Molukken. Sein Ziel ist Südengland, sein Inhalt: ein Aufsatz über den Ursprung der Arten. Kaum ein Jahr später sorgt die Schrift für Aufsehen und wird bekannt als Theorie der Evolution. Doch nicht der Verfasser des Briefes, der Artensammler Alfred Russel Wallace, erntet den Ruhm dafür, sondern sein Empfänger, der Naturforscher Charles Darwin. Einhundertfünfzig Jahre später stößt der Museumsnachtwächter Albrecht Bromberg auf das Schicksal des vergessenen Wallace. Er…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

»The Politics of Love«. Die Liebe in George R. R. Martins »Game of Thrones«

7. März von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Mit Constance Timm, Isabel Bendt und Pia Stöger »Wenn man das Spiel um Throne spielt, gewinnt man, oder man stirbt.« Das Spiel um Throne – Intrigen, Morde, Kriege – scheint ein einziger Kampf um die Macht zu sein. Blickt man jedoch hinter die Fassade einiger Charaktere aus George R. R. Martins Fantasy-Epos, so findet sich ein Aspekt, der ebenso schwer wiegt wie Ehrgeiz und Ambitionen: die Liebe, um welche erbittert gekämpft wird. Martin schaffte eine Welt mit ganz eigenen Gesetzen…

Erfahren Sie mehr »
8,- / erm. 5,- EUR

Bernd-Lutz Lange liest aus »Sternstunden«

8. März von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Auf seinem neuen Hörbuch (Aufbau 2019) versammelt Bernd-Lutz Lange Geschichten von Begegnungen mit besonderen Menschen, egal, ob sie bekannt oder unbekannt sind. An diesem Abend erzählt er von einigen dieser »Sternstunden«. Zum Beispiel, wie er mit fünf Leipzigern den legendären Aufruf am 9. Oktober 1989 verfasste. Oder von seinem zufälligen Zusammentreffen mit Gert Fröbe in der Heimatstadt beider – in Zwickau. Für Angelica Domröse sang er als Student auf ihren persönlichen Wunsch einen italienischen Hit noch einmal, ohne die Sprache zu…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

György Dragomán liest aus »Löwenchor«

13. März von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Katharina Raabe Nach der Beerdigung seiner Mutter kehrt Ferenczi nicht in die leere Wohnung zurück, sondern fliegt nach Madrid. Auf dem Hotelbalkon an der Puerta del Sol, während von unten Musik heraufdringt, geht ihm durch den Kopf, wie anders das Leben verlaufen wäre, hätten die kommunistischen Behörden seinen Eltern nicht die Hochzeitsreise nach Spanien verweigert – das Hotel an der Puerta del Sol war schon gebucht. Sein Vater wäre nicht in den Bergen verunglückt, und seine Mutter hätte ihre…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Rebecca Rukeyser liest aus »Homestead«

22. März von 11:00 bis 12:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Leipzig Liest American Literature Lesung in englischer und deutscher Sprache Moderator und deutsche Stimme: Frank Sievers, Berlin   From 1862 to 1986, the Homestead Act allotted 160 acres of land free of charge to any American man who could work the land for five years. The last decades of this Act populated Alaska, a state that still bears the nickname »The Last Frontier«. Set in the early years of the 21st century, »The Homestead« looks into the final days of…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Marente de Moor und Otto de Kat in Lesung und Gespräch

22. März von 20:00 bis 22:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Neues aus den Niederlanden Moderation: Shelly Kupferberg In ihrem neuen Roman »Aus dem Licht« begibt sich Marente de Moor an eine Epochenwende, ins Jahr 1890: Als Valéry Barre in Frankreich den Zug besteigt, will er seine neueste Erfindung zum Patent anmelden; er hat den ersten Film der Welt gedreht. Auf einmal ist Barre spurlos verschwunden. Während sein Sohn dem Vater nachspürt, lässt sich Thomas Edison die Erfindung des Films patentieren. Marente de Moor, 1972 in Den Haag geboren, arbeitet als…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Wagenbach-Debüt: Katharina Mevissen »Ich kann dich hören«

23. März von 17:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Annette Wassermann Ein schalldichter Raum. Draußen die Großstadt. Osman Engels übt Cello. Er spielt an gegen unsichtbare Hindernisse, die irgendwo in seiner Vergangenheit liegen und die er auf dem Fußballfeld besser niederrennen kann. In seiner Welt ersetzt Musik schon lange die Worte. Er kann selbst nicht gut zuhören, nicht richtig zupacken, ohne Kontaktlinsen auch schlecht sehen. Als er ein zufällig gefundenes Aufnahmegerät abhört, wird er zum Ohrenzeugen einer Beziehung, die auf ganz andere Art laut ist. – Der Roman…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

»Der Traum in uns«. Ein norwegischer Abend mit Anne B. Ragde, Geir Gulliksen, Johan Harstad, Lars Mytting und Mona Høvring

23. März von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Thomas Böhm und Karoline Hippe Deutsche Lesung: Alina Heipe und Joachim Król Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2019 ist Norwegen – ein Land großer Literatur von Klassikern wie Henrik Ibsen und Knut Hamsun bis zu aktuellen Bestsellerautoren wie Karl Ove Knausgård und Jo Nesbø. Die Norweger lesen mehr als die meisten anderen Nationen und haben drei Literaturnobelpreisträger hervorgebracht. Fünf Autoren präsentieren an diesem Abend ihre neuen Bücher. In »Die Liebhaber« (btb, übersetzt von Gabriele Haefs) erzählt Anne B. Ragde, wie…

Erfahren Sie mehr »