buchbewegt-leipzig

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Oktober 2019

Gusel Jachina liest aus »Wolgakinder«

24. Oktober von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Moderation: Christina Links Deutsche Lesung: Jennipher Antoni Nach ihrem fulminanten Roman-Debüt »Suleika öffnet die Augen«, das ein Jahr nach Erscheinen bereits in 30 Sprachen vorlag, verspricht auch Gusel Jachinas neuer Roman »Wolgakinder« eine Erfolgsgeschichte zu werden: In eindrücklichen Bildern und fesselnder Sprache erzählt Gusel Jachina eine Geschichte der Wolgadeutschen. – In der Weite der Steppe am Unterlauf der Wolga siedelten seit dem achtzehnten Jahrhundert Deutsche. 1916 führt Jakob Bach in dem kleinen Dorf Gnadental ein einfaches Leben als Schulmeister, das…

Mehr erfahren »

David Wagner »Der vergessliche Riese«

25. Oktober von 19:00 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Moderation: Katrin Schumacher Eine Familie erlebt einen Rollentausch: Der Vater, zweifach verwitwet, ist wieder Kind geworden. Er braucht Betreuung und wird sein Haus verlassen müssen, denn er vergisst, was gerade eben noch gewesen ist. Immer wieder erzählt er seine Liebesgeschichten, und manchmal phantasiert er. Nach dem Bestseller »Leben« schafft David Wagner etwas, das sehr kostbar ist: Er zeigt einen Menschen, der – obwohl er nur noch in der Gegenwart lebt und allmählich verschwindet – unverwechselbar bleibt mit all seinen liebenswerten…

Mehr erfahren »

»Lieder, Zaubereien und Geschichten«: Oliver Steller spricht und singt Gedichte für Kinder

29. Oktober von 10:00 bis 11:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Wenn Oliver Steller mit seiner Gitarre Frieda spielt, singt, rappt, zaubert und Quatsch macht, leben Gedichte auf und zeigen, was sie können! Von ihm vorgetragen und gesungen, bringen sie Poesie in den Alltag, feiern lyrisch die Lebenslust und wecken Freude an der Sprache. Alle Arten von Gedichten werden bespielt – der Abzählreim, die klassische Ballade, der Unsinnsvers, ›richtige‹ Gedichte genauso wie Zungenbrecher und Drehverwortungen. Spätestens, wenn Steller seine Hits anstimmt, rockt der Saal - und alle singen mit! »Wie der…

Mehr erfahren »

Eugen Ruge liest aus »Metropol«

29. Oktober von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Moderation: Michael Hametner   Nach dem internationalen Erfolg von »In Zeiten des abnehmenden Lichts« kehrt Eugen Ruge zurück zur Geschichte seiner Familie – in einem herausragenden zeitgeschichtlichen Roman: Moskau, 1936. Die deutsche Kommunistin Charlotte ist der Verfolgung durch die Nationalsozialisten gerade noch entkommen. Im Spätsommer bricht sie mit ihrem Mann und der jungen Britin Jill auf zu einer Reise durch die neue Heimat Sowjetunion. Die Hitze ist überwältigend, Stalins Strände sind schmal und steinig und die Reisenden bald beherrscht von…

Mehr erfahren »

Einmischen! Warum wir über Sterbehilfe sprechen müssen

30. Oktober von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Mit Ina Schmidt und Reimer Gronemeyer Moderation: Mechthild Baus   Wann beginnen wir, miteinander über den Tod und das Sterben zu reden? Warum müssen wir auch über Sterbehilfe sprechen? Stirbt wirklich jeder für sich allein? Oder brauchen wir auf diesem letzten Gang alle Hilfe?  Das deutsche Recht verbietet aktive Sterbehilfe, doch was genau ist erlaubt und was ist verboten? Die Angst vor der Gerätemedizin ist verbreitet, das Thema Patientenverfügung ebenso wichtig wie brisant. Müssen wir uns nicht alle, egal ob…

Mehr erfahren »

November 2019

»Tage des Verlassenwerdens«: Eva Mattes liest Elena Ferrante

4. November von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
5€ - 8€

Einführung und Moderation: Uta Felten Olga ist achtunddreißig und verheiratet, sie hat zwei Kinder, eine schöne Wohnung in Turin und ein Leben, das solide auf familiären Gewissheiten und kleinen Ritualen ruht. Seit fünfzehn Jahren führt sie eine glückliche Ehe. Zumindest denkt sie das. Bis ein einziger Satz alles zerstört. Der Mann, mit dem sie alt zu werden hoffte, ihr geliebter Mario, will nichts mehr von ihr wissen, er hat eine Andere, eine zwanzig Jahre Jüngere. Alleingelassen mit den Kindern und…

Mehr erfahren »

»Frauen im Kostüm«: Musikalische Lesung mit Jutta Pillat und Gisela Kohl-Eppelt

7. November von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

In ihrem aktuellen Buch erzählt die Leipziger Autorin Jutta Pillat zehn Frauen-Lebensgeschichten, die es in sich haben: Sie spielen zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten, erzählen von Frauen unterschiedlichen Alters, vom Mädchen bis zur gereiften Frau, die doch durch einen unsichtbaren Faden miteinander verbunden zu sein scheinen. Allesamt sind es Berufsgeschichten – deshalb das Kostüm im Titel, das, manchmal auch nur symbolisch, Frauen für ihre Rolle auf der Arbeit anziehen müssen. Gemeinsam ist allen Frauen auch der Rhythmus, der…

Mehr erfahren »

Literatur & Film: Deutschsprachige Autoren in Tschechien

12. November von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Mit Jindrich Mann, David Stecher und Egbert Pietsch Das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren stellt im Rahmen des Tschechischen Kulturjahres in Leipzig den Autor und Filmemacher Jindřich Mann vor. Jindřich Mann, der in Prag als Sohn des Schriftstellers Ludvík Aškenazy und seiner Frau Leonie Mann geboren wurde, emigrierte unmittelbar nach dem Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes in Prag 1968 mit den Eltern und dem jüngeren Bruder nach München. Er studierte und lebte dann in Westberlin. 2007 veröffentlichte er im Rowohlt…

Mehr erfahren »

Ellen Norten »Das Alien tanzt Polka und Kasatschok«

14. November von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
2€

Die Autorin in Lesung und Gespräch Moderation: Manfred Orlowski   Die Autorin und Herausgeberin Ellen Norten liest witzige Science-Fiction-Geschichten und erzählt von ihrer fast 30jährigen Beziehung zu dem Autor und Kleinverleger Hubert Katzmarz (gestorben 2003), dessen Arbeit sie fortsetzt. Neben ihren eigenen Werken stehen auch seine Werke im Mittelpunkt, insbesondere die Reihe »Daedalos«, die von 1994–2002 erschien. Ellen Norten wurde 1957 in Gelsenkirchen geboren. Sie studierte Biologie und promovierte an der Universität Bonn über Parasiten in Insekten. Ab 1989 betätigte…

Mehr erfahren »

Raymond Chandler »Der große Schlaf«

19. November von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Musikalische Lesung mit Frank Heibert (Gesang) und Tomek Sołtys (Klavier) Wer hat eigentlich den Krimi erfunden? Einer der Ersten und ganz Großen des »Noir« ist Raymond Chandler, der seinen Privatdetektiv Philip Marlowe im Los Angeles der 30er Jahre ermitteln lässt. Sonniges Kalifornien, Beach Life, Filmstars? Fehlanzeige: Dauerregen, Mafia, schmierige Kleinganoven. Und natürlich mehr oder weniger durchgeknallte Sexbomben. »Der große Schlaf«, weltberühmt mit Humphrey Bogart und Lauren Bacall verfilmt, ist in Frank Heiberts Neuübersetzung (Diogenes 2019) erstmals mit all seinen sprachlichen…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren