buchbewegt-leipzig

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Juni 2019

Volker Hage »Des Lebens fünfter Akt«

6. Juni von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Ein Roman über Arthur Schnitzlers letzte Lebensjahre Moderation: Frieder von Ammon Er ist auf dem Gipfel seines Ruhms. Seine Werke sind gesucht, er verkehrt mit Künstlern wie Hugo von Hofmannsthal, Thomas Mann, Gerhart Hauptmann oder Stefan Zweig, und die Frauen umschwärmen ihn noch immer. Eigentlich hat der 66-jährige Arthur Schnitzler im Sommer des Jahres 1928 alles erreicht. Doch dann begeht seine erst 18 Jahre alte Tochter Lili in Venedig Selbstmord, und mit ihr verliert Schnitzler jenen Menschen, der ihm auf…

Mehr erfahren »

»Die Angst vor der Sterblichkeit«. Eine Spurensuche in Goethes »Faust«

7. Juni von 18:00 bis 19:30
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Mit Constance Timm und Pia Stöger »Und so verbringt, umrungen von Gefahr, Hier Kindheit, Mann und Greis sein tüchtig Jahr.« (Faust II) Das Leben ist ungewiss. Der Tod ist gewiss. Bei all seinen berühmten Fragen nach der menschlichen Natur, ihren Schwächen und Stärken, nach Tugend und Sünde, liegt Johann Wolfgang Goethes »Faust« das ewige Dilemma der Menschheit zugrunde – die Vergänglichkeit. Es beginnt in der Enge eines Studierzimmers. Ein angeblich vertanes Leben ist es, was Dr. Heinrich Faust in seiner…

Mehr erfahren »

Typo? Grafisch. Tschichold!

8. Juni von 15:00 bis 16:00
Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Die Führung durch die aktuelle Wechselausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums »Jan Tschichold – ein Jahrhunderttypograf? Blicke in den Nachlass« gibt einen Einblick in das wechselvolle Leben und Wirken des in Leipzig geborenen Typografen – von ersten kalligrafischen Arbeiten des Sohns eines Schildermalers über die ikonischen Werke der 1920er Jahre bis hin zum Redesign der englischen Penguin Books und dem Alterswerk in der Schweiz.

Mehr erfahren »

Die Schwarze und die Weiße Kunst

9. Juni von 11:00 bis 12:00
Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Die Schwarze und die Weiße Kunst Eine kurzweilige Plauderei in Schwarz, über Schwarze Kunst und mehr für allerley Volk: Lasst Euch verzaubern von Kerbhölzern, geheimnisvollen Zeichen assyrischer Könige, Bronze- und Messingscheiben für die Ewigkeit, den Schreibstuben des Mittelalters und den Meistern der Schwarzen Kunst. Von Rollsiegeln, Holzschnitten, Wachsformen, Winkelhaken und Weinpres- sen: Wie kam die Schwarze Kunst des Buchdrucks auf die Weiße Kunst des Papiers?

Mehr erfahren »

Barbara Frischmuth »Verschüttete Milch«

11. Juni von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
4€ - 5€

Moderation: Sibille Tröml »Sie entfremdete sich ihrer selbst, indem sie feststellte, als Kind eben noch nicht die Person gewesen zu sein, zu der sie nach all den Jahren geworden war, und dass sie bei der Einschätzung ihres früheren Ichs auf diffuse Erinnerungen, willkürliche Vermutungen, Aussagen Anderer sowie auf die eigene Phantasie angewiesen blieb, die sich immer mehr Spielraum verschaffte (...).« Eine Frau taucht mit Hilfe von Fotos ein in ihre Kindheit in einem Dorf im Gebirge während der Zeit der…

Mehr erfahren »

Thomasius-Club: Marcus Böick

12. Juni von 20:00 bis 22:00
Bibliotheca Albertina, Café Alibi, Beethovenstr. 6
Leipzig, Sachsen 04107 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Thomasius-Club: Marcus Böick

Treuhandprobleme Die Arbeits- und Wirtschaftslandschaft in den neuen Bundesländern wurde ab 1990 wesentlich durch die Treuhandanstalt geprägt. Der Bochumer Zeithistoriker Böick hat sich intensiv mit denen beschäftigt, die als Manager, Beamte und Kader dort gewirkt haben. Achtung Terminänderung: Veranstaltung findet am 12. Juni statt.

Mehr erfahren »

Ausstellungsführung: Studium – Reisen – Projekte. Skizzenbücher von Fischer-Art

13. Juni von 18:00 bis 20:00
Bibliotheca Albertina, Beethovenstr. 6
Leipzig, 04107
+ Google Karte
kostenlos
Ausstellungsführung: Studium – Reisen – Projekte. Skizzenbücher von Fischer-Art

Mit Dr. Christoph Mackert, Informationen zur Ausstellung unter ub.uni-leipzig.de/fischerart

Mehr erfahren »

Thilo Krause und Patrizia Cavalli. Zweisprachige Lesung und Gespräch

13. Juni von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Moderation: Piero Salabé Dolmetschen: Roberta Gado Der Lyriker Thilo Krause holt die Dinge aus ihrer Alltäglichkeit und bringt sie zum Leuchten. Die Brisanz seiner Dichtung liegt in der Luzidität und Stille der Gedanken, Beobachtungen und Worte. Seine Gedichte sind Wahrnehmung und Konzentration, ein Meditieren beim Tun: beim Kochen, Spazieren oder Reisen. Für sein letztes Werk »Was wir reden, wenn es gewittert« (Hanser 2018) wurde der Autor mit dem Peter-Huchel-Preis 2019 ausgezeichnet. Mehrfach preisgekrönt ist auch Patrizia Cavalli, die bedeutendste zeitgenössische…

Mehr erfahren »

Familiensonntag: Naturdruck

16. Juni von 11:00 bis 12:30
Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

FAMILIENSONNTAG: NATURDRUCK Mitmachaktion für Familien im Deutschen Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Frisch gesammelt und naturgetreu abgebildet: Mit Blüten und Blättern als Druckvorlage lasst ihr filigrane und faszinierende Bilder entstehen. Bringt eure Lieblingsblumen, Blätter und Gräser mit, wir experimentieren mit Farben, Walze und Druckstock. Die Veranstaltung ist auch für kleinere Kinder geeignet.

Mehr erfahren »

Führung 60+ „Eine musikalische Liaison. Breitkopf & Härtel und Clara Schumann“

18. Juni von 15:00 bis 16:00
Museum für Druckkunst, Nonnenstraße 38
Leipzig, 04229 Deutschland
+ Google Karte

Als Clara Schumann am 13. September 1819 geboren wurde, war der Musikverlag Breitkopf & Härtel bereits ein erfolgreiches Unternehmen. Zunächst als Druckerei am 27. Januar 1719 in Leipzig gegründet, wurde Breitkopf & Härtel vor allem durch seinen Musikverlag bekannt und arbeitete mit fast allen renommierten Komponisten des 18. und 19. Jh. zusammen - so auch mit Clara Schumann. Als eine der herausragenden Musikerinnen des 19. Jh. war sie nicht nur als Klaviervirtuosin und Komponistin bekannt, sondern kümmerte sich auch wesentlich um…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren