buchbewegt-leipzig

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Oktober 2019

MÄRZ-Dienstagsdoppel: Die MÄRZ Akte

8. Oktober von 18:00 bis 21:00
Bibliotheca Albertina, Vortragssaal, Beethovenstr. 6
Leipzig, Sachsen 04107 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Filmvorführung Kult-Dokumentarfilm aus dem Jahr 1985, der die Geschichte des März Verlags und seines Verlegers Jörg Schröder in einer Art Dauerselbstinszenierung erzählt. Regie führte Peter Gehrig, der dafür mit Redakteur Axel von Hahn den Adolf-Grimme-Preis erhielt.

Mehr erfahren »

Mircea Cărtărescu liest aus »Solenoid«

9. Oktober von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Moderation: Ernest Wichner Genial, verrückt, groß – mit seinem monumentalen Roman hat Mircea Cărtărescu erneut Weltliteratur geschaffen: Hohn und Spott erntet ein junger Mann in seinem Literaturkreis, als er dort seinen Text »Der Niedergang« zum Besten gibt. Aus ihm wird nicht wie erhofft ein gefeierter Schriftsteller, sondern ein Lehrer in der Vorstadt von Bukarest. Als dieser namenlose Erzähler jedoch ein Haus in Form eines Schiffes kauft, gerät er in den Bannkreis des Solenoids, einer Art riesiger Magnetspule, die sich unterhalb…

Mehr erfahren »

»Maurice Guest« – ein australischer Leipzig-Roman kehrt zurück

10. Oktober von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
4€ - 5€

Publikumspremiere der vollständigen Neuübersetzung   Maurice Guest, ein junger Mann aus der englischen Provinz, gibt seine Stellung als Lehrer auf, um sich in Leipzig zum Pianisten ausbilden zu lassen. Kaum angekommen, lernt er die undurchsichtige Louise Dufrayer kennen, die schon bald seine Vorsätze auf den Kopf stellt. Was heiter beginnt, entwickelt sich zu einer tragischen Liebesgeschichte, einem Musik- und Künstlerroman und nicht zuletzt einer Hommage an das Leipzig um 1900.   Henry Handel Richardson (1870-1946) verarbeitet in »Maurice Guest« (1908)…

Mehr erfahren »

Ausstellungsführung: Politische Literatur und unpolitische Kunst. 50 Jahre MÄRZ Verlag – 100 Jahre Karl Quarch Verlag

13. Oktober von 15:00 bis 16:00
Bibliotheca Albertina, Ausstellungsraum, Beethovenstr. 6
Leipzig, 04107 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

mit Prof. Dr. Thomas Fuchs, Treffpunkt: Foyer Im Fokus der Ausstellung stehen zwei Verlagsarchive, die in der Universitätsbibliothek Leipzig bewahrt, erschlossen und erforscht werden. Die Doppelausstellung feiert damit zugleich 100 Jahre Karl Quarch Verlag und 50 Jahre MÄRZ Verlag. Beide Verlage haben mit ihren künstlerischen und literarischen Produktionen in die Gesellschaften des geteilten Deutschlands hinein gewirkt. Während der MÄRZ Verlag sich auf politische und Underground-Literatur spezialisierte und zu einem wichtigen Protagonisten der gesellschaftlichen Emanzipationsbestrebungen der späten 1960er und der 1970er…

Mehr erfahren »

Führung 60 + „Druckkunst 1919. Das Bauhaus und seine Vorläufer im grafischen Gewerbe“

15. Oktober von 15:00 bis 16:00
Museum für Druckkunst, Nonnenstraße 38
Leipzig, 04229 Deutschland
+ Google Karte

Die Ausstellung richtet ihren Blick auf die deutsche Gebrauchsgrafik im Jahr 1919, als die Weimarer Republik entstand, sich die Wirtschaft in Deutschland langsam erholte und in Weimar das Bauhaus gegründet wurde. In dieser Zeit des Aufbruchs knüpfte man zum einen an den Status quo von 1914 an, zum anderen versuchten Unternehmer in der Reklamegestaltung neue Wege zu gehen. Anhand von Plakaten, Zeitschriften, Reklamemarken, Fotografien und Schriften macht die Schau in vier Themenbereichen sichtbar, wie mühsam, aber auch innovativ der Weg…

Mehr erfahren »

»Tauschgut«. Leseabend zweisprachiger Autoren aus der Lausitz

15. Oktober von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
4€ - 5€

Moderation: Róža Domašcyna   In Leipzig ist, wie in ganz Deutschland, die Literatur von sorbisch und deutsch schreibenden Autoren kaum bekannt. Diese Lesung soll ein Fingerzeig auf die heute entstehende Prosa und Lyrik zweisprachiger Schriftsteller in der Lausitz sein und helfen, das Klischee von der ›eiermalenden und trachtentanzenden Minderheit‹ aufzuweichen. Jurij Koch (*1936) schreibt zweisprachig und ist über Sachsen hinaus bekannt. Měrana Cušcyna (*1961) verfasst vor allem Lyrik, aber auch Prosa, Kinderbücher, und Rezensionen. Měrćin Wjenk (*1987) ist Geologe und…

Mehr erfahren »

MÄRZ-Dienstagsdoppel: Schröder & Kalender

15. Oktober von 20:00 bis 22:00
Bibliotheca Albertina, Café Alibi, Beethovenstr. 6
Leipzig, Sachsen 04107 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Gespräch Jörg Schröder und Barbara Kalender (MÄRZ Verlag) erzählen aus einem bewegten Verlagsleben, moderiert von Dr. Jan-Frederik Bandel

Mehr erfahren »

»Ein Jahrhundertleben in Litauen«. Irena Veisaitė in Lesung und Gespräch

16. Oktober von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

In ihrem gerade erschienenen Buch »Ein Jahrhundertleben in Litauen« (Wallstein Verlag) erzählt Irena Veisaitė, geboren 1928 in Kaunas, in 13 Gesprächen mit Aurimas Švedas ihr bewegtes Leben. In ihm spiegelt sich das tragische politische Schicksal ihres Landes: die Besatzungen durch die Sowjetunion, die deutsche Wehrmacht und wieder die Sowjetunion. Irena Veisaitė erlebte Ausgrenzung, Gewalt und Vernichtung. Ihre Mutter wurde 1941 von Soldaten der Wehrmacht ermordet, sie selbst überlebte das Ghetto von Kaunas. Nach Kriegsende musste sie den Antisemitismus der Stalin-Ära…

Mehr erfahren »

Jeremy Adler: Zur Philologie des Bösen: Sprachkritik als Widerstand

21. Oktober von 17:00 bis 18:30
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Einführung: Aurélia Kalisky Jede repressive Herrschaft missbraucht die Sprache, um Gegner zu stigmatisieren und zu verfolgen. Die »Philologie des Bösen« untersucht diesen Missbrauch. Im Nationalsozialismus litt die Sprache in einem bis dahin unbekannten Ausmaß: Kennzeichnend sind eine Grammatik, die jede Regel bricht, Worte, die zu Schablonen verkümmern, Metaphern, die die Lüge propagieren. Eine »Sprache der Gewalt« führt unmittelbar zu Gewalttaten. – Doch es gab auch Widerstand gegen den Missbrauch der Sprache – bereits in den 1930er-Jahren, weitergeführt selbst in den…

Mehr erfahren »

»Oben und unten«: Streitgespräch mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

22. Oktober von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten machen sich die Abgehängten und die Vergessenen ernsthaft bemerkbar: die, die sich nur so fühlen, und die, die es tatsächlich sind. Ihre Ängste und ihre Wünsche handeln von sozialer Gerechtigkeit, aber, und das ist neu, auch von nationaler Identität. ›Oben und Unten‹ ist heute mehr als der Streit um Hartz IV, Niedriglohn oder Vermögensteuer. Die neue Frage »Wer gehört dazu?« ist inzwischen genauso wichtig wie die alte Frage »Wer hat was?«. Damit ist in diesem…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren