buchbewegt-leipzig

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Februar 2019

ZIRKUS IN DER DRUCKEREI. TSCHECHISCHE AVANTGARDE

5. Februar bis 11. August
Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Kabinettausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden. Die 1920er-Jahre waren auch in der jungen Tschechoslowakischen Republik von einer internationalen Aufbruchstimmung geprägt, die Künstlerinnen und Künstler und Architektinnen und Architekten ebenso inspirierte wie Verlegerinnen und Verleger. Gemeinsam wirkten sie daran, künstlerisch anspruchsvolle ‚Bücher für alle Sinne‘ zu schaffen und einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Der Zirkus diente ihnen neben Film und Varieté als wichtige Inspirationsquelle. Die originellen Einfälle beschränkten sich nicht auf den…

Mehr erfahren »

März 2019

Jan Tschichold – ein Jahrhunderttypograf?

19. März bis 8. September
Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Jan Tschicholds (1902–1974) Entwürfe sind Klassiker des Grafik-Designs und inspirieren bis heute junge Schriftgestalter. Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig schöpft in seiner neuen Wechselausstellung aus dem umfassenden Nachlass Tschicholds, den es 2015 als Schenkung übernommen hat. Der 176 Kisten umfassende Nachlass Tschicholds gewährt Einblick in alle Schaffensperioden und Meilensteine seiner typografischen Arbeit: Beginnend mit den ersten Skizzenbüchern des 16-Jährigen über zahlreichen Schriftentwürfe, Studien zu Buchcovern und Arbeiten im Umfeld der „Neuen Typographie“ bis hin zu…

Mehr erfahren »

Juni 2019

Alfred Doren (1869–1934) – Eine Erinnerung aus Anlass seines 150. Geburtstages

26. Juni von 18:00 bis 20:00
Bibliotheca Albertina, Fürstenzimmer, Beethovenstr. 6
Leipzig, Sachsen 04107
+ Google Karte
kostenlos
Alfred Doren (1869–1934) – Eine Erinnerung aus Anlass seines 150. Geburtstages

Vortrag von Dr. Gerald Diesener im Rahmen der Jüdischen Woche in Leipzig 2019 Der heute kaum noch bekannte jüdische Historiker Doren konnte mit hochgelobten wissenschaftlichen Leistungen am Leipziger Institut für Kultur- und Universalgeschichte eine glänzende Karriere absolvieren, die 1933 jäh endete.

Mehr erfahren »

»Bedingungsloses Grundeinkommen: Radikal gerecht?«

26. Juni von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Gespräch mit Ulrike Herrmann und Thomas Straubhaar Moderation: Marc Beise Das bedingungslose Grundeinkommen: für eine wachsende Zahl von Menschen ein Traum. Doch lassen sich Existenzsicherung und Arbeit tatsächlich voneinander entkoppeln? Wie ist die Finanzierung vorstellbar? Und was ist die gesellschaftliche Rolle von Arbeit? Andere Formen der Verteilung zu finden bringt für Thomas Straubhaar Gerechtigkeit und Effizienz ins Sozialsystem und bildet, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Digitalisierung, eine Voraussetzung für mehr Wohlstand für alle. – Für Ulrike Herrmann dagegen ist…

Mehr erfahren »

Feridun Zaimoglu »Die Geschichte der Frau«

27. Juni von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Moderation: Bettina Baltschev In diesem Jahr war Feridun Zaimoglu für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert: Für sein unverfrorenes Bekenntnis zur Notwendigkeit einer neuen Menschheitserzählung – aus der Sicht der Frau: Zehn außerordentliche Frauen lässt der Autor zur Sprache kommen, vom Zeitalter der Heroen bis in die Gegenwart. Menschen, deren Sicht auf die Dinge nicht überliefert wurde. Weil Männer geboten, die Wahrheit tilgten und die Lüge zur Sage verdichteten. Diesen Frauen war es vorbehalten, schweigend unsichtbar zu bleiben oder dekorativ…

Mehr erfahren »

Bodo Traber im Gespräch. Aus der Werkstatt eines Hörspielautors

27. Juni von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
2€

Moderation: Werner Stein Im Hörspiel fühlt sich die Science Fiction besonders wohl, soll der ehemalige Leiter der SDR-Wissenschaftsredaktion Horst Krautkrämer einmal gesagt haben, der jahrzehntelang die legendäre Reihe »Science Fiction als Radiospiel« betreut hatte. Tatsächlich hat die deutschsprachige Phantastik- und Science-Fiction-Literatur eine lange Hörspiel-Tradition, in der sich auch zeitgenössische Autoren sehen. Seit über 15 Jahren schreibt der Autor und Regisseur Bodo Traber Hörspiele u.a. für den WDR, die er seit drei Jahren auch selbst im Studio inszeniert. Viele seiner Produktionen…

Mehr erfahren »

Führung „Druckkunst 1919. Das Bauhaus und seine Vorläufer im grafischen Gewerbe“

30. Juni von 12:00 bis 13:00
Museum für Druckkunst, Nonnenstraße 38
Leipzig, 04229 Deutschland
+ Google Karte

Die Ausstellung richtet ihren Blick auf die deutsche Gebrauchsgrafik im Jahr 1919, als die Weimarer Republik entstand, sich die Wirtschaft in Deutschland langsam erholte und in Weimar das Bauhaus gegründet wurde. In dieser Zeit des Aufbruchs knüpfte man zum einen an den Status quo von 1914 an, zum anderen versuchten Unternehmer in der Reklamegestaltung neue Wege zu gehen. Anhand von Plakaten, Zeitschriften, Reklamemarken, Fotografien und Schriften macht die Schau in vier Themenbereichen sichtbar, wie mühsam, aber auch innovativ der Weg…

Mehr erfahren »

Juli 2019

Ein Abend für Jürgen Krätzer

2. Juli von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Seit 2009 war Jürgen Krätzer Mitglied im Kuratorium Haus des Buches e.V., seit 2015 Mitglied im Vorstand, aus dem er Ende letzten Jahres wegen schwerer Krankheit ausscheiden musste. Wenige Wochen nach seinem 60. Geburtstag ist er im März dieses Jahres gestorben. Hauptberuflich wirkte Jürgen Krätzer am wissenschaftlichen Institut der Martin Luther-Universität in Halle; mehrfach bekleidete er Gastprofessuren am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Daneben gab er eine Vielzahl von Büchern heraus, etwa von Franz Fühmann und Ulrich Plenzdorf, denen er über viele Jahre…

Mehr erfahren »

DEPOTGEFLÜSTER: VON MASCHINEN, SCHREIBFEDERN UND 3D-DRUCKERN

4. Juli von 11:00 bis 12:00
Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1
Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Führung durch das Magazin der Kulturhistorischen Sammlung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek Schöpfsiebe, Wasserzeichensiebwalzen, Setz- und Heftmaschinen oder Tintenfässer: Bei der Führung im Magazin der Kulturhistorischen Sammlung gibt es viele ungewöhnliche Geräte zu bestaunen. Wie wurden zu Zeiten von Martin Luther Flugblätter gedruckt? Wie kamen Wasserzeichen ins Papier und Kupferstiche ins Buch? Diesen und weiteren Fragen gehen wir auf den Grund. Dabei geben historische Druckmaschinen, Keilschrifttafeln, chinesi- sche Stempel und vieles mehr einen Einblick in die Mediengeschichte.

Mehr erfahren »

Politische Literatur & unpolitische Kunst. 50 MÄRZ Verlag – 100 Jahre Karl Quarch Verlag

4. Juli von 18:00 bis 21:00
Bibliotheca Albertina, Vortragssaal, Beethovenstr. 6
Leipzig, Sachsen 04107 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Ausstellungseröffnung mit Prof. Dr. Beate Schücking, Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider und Prof. Dr. Thomas Fuchs Am 4. Juli 2019 um 18 Uhr wird in der Bibliotheca Albertina die Ausstellung "Politische Literatur & unpolitische Kunst. 50 MÄRZ Verlag – 100 Jahre Karl Quarch Verlag" mit anschließendem Empfang und Rundgang eröffnet. Im Fokus der Ausstellung stehen zwei Verlagsarchive, die in der Universitätsbibliothek Leipzig bewahrt, erschlossen und erforscht werden. Die Doppelausstellung feiert damit zugleich 100 Jahre Karl Quarch Verlag und 50 Jahre…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren