buchbewegt-leipzig

Veranstaltungen laden
Finde Events

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Lesung

Veranstaltungslisten Navigation

April 2018
Eintritt frei

Marx und die Krise der Ökonomie

26. April von 19:00 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Ulrike Herrmann im Gespräch mit Erik Wolf Warum kommt es zu Finanzkrisen? Warum sind die Reichen reich und die Armen arm? Wie funktioniert Geld? Woher kommt das Wachstum? Schon Kinder stellen diese Fragen – aber die Ökonomen können sie nicht beantworten. Wer verstehen will, was falsch läuft, muss die Klassiker kennen: Adam Smith, John Maynard Keynes – und Karl Marx. Sie hatten die besten Antworten, werden an den Universitäten aber kaum, falsch oder gar nicht mehr gelehrt. Dabei analysierte niemand…

Erfahren Sie mehr »
Mai 2018
Eintritt frei

Christina Morina über »Die Erfindung des Marxismus«

2. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Bert Sander Der Marxismus ist tot? Keineswegs. Denn mit der Erschütterung vieler politischer Gewissheiten scheinen Karl Marx und seine Ideen neue Bedeutung zu erlangen. Christina Morina erzählt, wie dieses Ideenpaket einst seine ungeheure Anziehungskraft entwickelte. Die fesselnde Schöpfungsgeschichte einer Weltanschauung, die unseren Blick auf die Wirklichkeit für immer verändert hat. »Die Historikerin Christina Morina hat die faszinierende Form des Gruppenporträts gewählt, um davon zu berichten, wie das Theoriegebäude von Karl Marx unter die Menschen kam.« (Die Zeit) Christina Morina,…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

Angelika Klüssendorf liest aus »Jahre später«

3. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Wiebke Porombka Mit »Das Mädchen« und »April« – beide Titel auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises – schrieb Angelika Klüssendorf die Geschichte einer starken jungen Frau, die unter widrigen Umständen ihren Weg geht. In »Jahre später« erzählt sie nun von der intensivsten, aber auch zerstörerischen Beziehung der erwachsenen April – ihrer Ehe. Auf einer Lesung lernt April einen Mann kennen, der ihr zunächst durch seine dreist Raum nehmende Art auffällt. Es ist nicht Sympathie, die die beiden zusammenführt, sondern…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

Anja Kampmann liest aus »Wie hoch die Wasser steigen«

8. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Kathrin Jira Wenzel Groszak, Ölbohrarbeiter auf einer Plattform mitten im Meer, verliert seinen Kollegen und einzigen Freund Matyás bei einem Unfall. Wenzel reist nach Ungarn, um Matyás‘ Habseligkeiten zu dessen Familie zu bringen. Dort beginnt er, sich an die Zechensiedlung seiner Kindheit im Ruhrgebiet zu erinnern, von wo er einst aufgebrochen war, um Geld zu verdienen. Auch Bilder seiner großen Liebe Milena blitzen auf. Und jetzt? Soll er zurück auf die Plattform? Vor der westafrikanischen Küste entscheidet er sich,…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Insight Nahost. Jüngere arabische Literatur

14. Mai von 19:00 bis 21:00
Orientalisches Institut,
Schillerstraße 6, Leipzig, 04109
+ Google Karte

Mit Khaled Khalifa und Batoul Fahes Veranstaltung in Arabisch und Deutsch Moderation: Larissa Bender Sieben Jahre nach Beginn des Arabischen Frühlings scheint vom jubelnd begrüßten Aufbruch von damals nichts mehr übrig zu sein: Syrien und Libyen versinken im (Bürger)Krieg, in Ägypten werden scharfe Zensurgesetze eingeführt, die erstarkte Kulturszene sieht sich mit zunehmender Restriktion konfrontiert. Die politischen und sozialen Verschiebungen der letzten Jahre werden in den Medien breit verfolgt, der stete Flüchtlingsstrom verbindet unsere Gesellschaften mittlerweile ganz direkt mit diesen Vorgängen.…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

Catalin Dorian Florescu: Keine Heimat, aber zwei Zuhause

15. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Im Alter von 15 Jahren machte sich Catalin Dorian Florescu mit seiner Familie von Rumänien aus auf den Weg nach Deutschland. »Wir hatten so ein rumänisches Auto, einen Dacia, voll bepackt mit allem, was wir hatten. Mit einem Doppelboden, wo meine Eltern ihre Ersparnisse versteckt hatten, die nichts wert waren. Rumänisches Geld hatte überhaupt keinen Wert.« Mehr durch Zufall blieb die Familie in Zürich. Catalin Dorian Florescu studierte Psychologie, wurde Schriftsteller, schrieb auf Deutsch. Und im Jahr 2011 erhielt er…

Erfahren Sie mehr »
5,- / erm. 4,- EUR

Tom Segev über »David Ben Gurion. Ein Staat um jeden Preis«

16. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Sigrid Löffler Er ist eine der großen politischen Gestalten des 20. Jahrhunderts: David Grün, geboren 1886 im Russischen Reich, der sich seit seiner Ankunft in Palästina 1906 Ben Gurion nannte. Schon früh engagierte er sich für den Zionismus und die Unabhängigkeit eines jüdischen Staates in Palästina. Als er 1948 schließlich den neuen Staat ausrief, war er entschlossen, die Interessen Israels um jeden Preis zu verteidigen, nicht zuletzt auf Kosten der Palästinenser, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden. Siebzig Jahre…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Der Mythos Frankenstein. Von Monstern und Menschen

18. Mai von 18:00 bis 20:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Mit Constance Timm und Pia Stöger »Ich selbst gab mir Mühe, eine Geschichte zu erdenken, die … das tiefste Entsetzen im Leser hervorrufen, das Blut stocken und das Herz heftiger klopfen lassen sollte.« Mit diesen Worten beschreibt die Schriftstellerin Mary Wollstonecraft Shelley (1797–1851) ihren Roman »Frankenstein oder Der moderne Prometheus«. Der bis heute populäre Klassiker entstand vor just 200 Jahren in einer Atmosphäre naturbedingter Kälte, Abgeschiedenheit, wissenschaftlicher Neugier und dem literarischen Philosophieren über den Sinn und den Ursprung des Lebens.…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

Vierter Literarischer Gartensalon

30. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Mit Petra Pelz und Ralf Pannowitsch Im diesjährigen Salon hat die Pfingstrose ihren großen Auftritt. Ihre wunderbar altmodischen Blütenbälle in einem breiten Farbenspektrum von Schneeweiß bis Tiefdunkelrot bezaubern die Gartenliebhaber, und viele Sorten warten mit köstlichem Duft auf. Aber eine Pfingstrose, die nach faulem Fleisch riecht? Und eine gelbblühende? Was sind »Dillpäonien«? Und welche Spuren hat die Pfingstrose in der Weltliteratur hinterlassen? Botanisch unter die Lupe genommen werden außerdem die klassischen Kriminalromane von Agatha Christie. Sind Gärten und Blumen in…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

»Unmögliche Liebe. Die Kunst des Minnesangs in neuen Übertragungen«

31. Mai von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Mit Jan Wagner, Tristan Marquardt, Ulrike Draesner und Andre Rudolph

Erfahren Sie mehr »