buchbewegt-leipzig

Veranstaltungen laden
Finde Events

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen

Januar 2018
4,- / erm. 3,- EUR

Sasha Marianna Salzmann »Außer sich«

23. Januar von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Michael Ostheimer Die Zwillinge Alissa und Anton sind zu zweit, von Anfang an. In der kleinen Zweizimmerwohnung im Moskau der postsowjetischen Jahre verkrallen sie sich in die Locken des anderen, wenn die Eltern aufeinander losgehen. Später, in der westdeutschen Provinz, streunen sie durch die Flure des Asylheims, stehlen Zigaretten aus den Zimmern fremder Familien und riechen an deren Parfümflaschen. Und noch später, als Alissa schon ihr Mathematikstudium in Berlin geschmissen hat, weil es sie vom Boxtraining abhält, verschwindet Anton…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Vortrag: Wissenschaft verwickelt

22. Januar von 19:00 bis 21:00
Bibliotheca Albertina, Vortragssaal,
Beethovenstr. 6 , Leipzig, Sachsen 04107 Deutschland
+ Google Karte

Sprüche zur Gewährleistung ewiger Fortexistenz auf Mumienbinden Vortrag von Dr. Susanne Töpfer (Turin) im Rahmen der Kabinettausstellung Mumienbinden mit hieratischen oder hieroglyphischen Beschriftungen gehörten zu den “beliebtesten” Objekten, die im 18. und 19. Jahrhundert im Antikenhandel erworben werden konnten. Sie fanden dadurch ihren Weg in zahlreiche europäische Sammlungen mit Aegyptiaca, so auch in die Papyrussammlung der Universitätsbibliothek Leipzig. Im Vortrag sollen die Verwendung und Funktion von beschrifteten Mumienbinden im Allgemeinen besprochen werden, sowie die Texte und Besitzer der Exemplare in…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Karl-Heinz Baum »Kein Indianerspiel«

17. Januar von 19:00 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Moderation: Uwe-Eckart Böttger Karl-Heinz Baum arbeitete von 1977 bis 1990 als DDR-Korrespondent der Frankfurter Rundschau in Ost-Berlin. Während dieser Zeit hat er zahlreiche Reportagen verfasst, in denen sich nicht nur die deutsch-deutsche Politik spiegelt, sondern auch der Alltag der Ostdeutschen: Mit den Menschen sprechen und sie sprechen lassen, die Wirklichkeit einfangen, um sie unvoreingenommen zu beschreiben, lautete sein journalistisches Prinzip. Dabei thematisiert Karl-Heinz Baum eindrücklich, mit welchen Schwierigkeiten er täglich als Korrespondent in der DDR konfrontiert war. Seine Auseinandersetzung mit…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

»Liebesroman« – Ivana Sajko in Lesung und Gespräch mit Alida Bremer und Clemens Meyer

16. Januar von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Ivana Sajko führt uns in einen Krieg zwischen Küche und Schlafzimmer: Er, ein arbeitsloser Humanist, versucht die Welt zu verändern und einen Liebesroman zu schreiben. Sie, eine passable Schauspielerin, hat den sicheren Job im Theater gekündigt und kümmert sich um das gemeinsame Kind. Er ist berauscht, sie ist besorgt. Beide kreisen sie umeinander und dem Abgrund entgegen. »Als ich Ivana Sajko das erste Mal traf und ihre Texte hörte und las, wusste ich sofort, das ist was Besonderes. Da spürte…

Erfahren Sie mehr »

Künstler-Führung: Sabine Golde. Künstlerbücher carivari

14. Januar von 12:00 bis 13:00
Museum für Druckkunst,
Nonnenstraße 38, Leipzig, 04229 Deutschland
+ Google Karte

Das Buch als Bühne, auf der Worte inszeniert werden. Künstlerbücher als Behältnisse, um einen Kontext zwischen Text und Bild zu schaffen und als Objekt haptisch fassbar zu machen, das ist das Anliegen von Sabine Golde. Die Presse carivari wurde 1992 als Künstlergemeinschaft in Leipzig gegründet und seither sind Bücher und Raumarbeiten in Ausstellungen und Buchmessen im In- und Ausland zu sehen. Die Überschreitung der Grenzen des normalen Buches zeigt sich in ungewöhnlichen Ergebnissen dieses künstlerischen Mediums. Eine Inspiration ist die zeitgenössische Musik.…

Erfahren Sie mehr »
4,- / erm. 3,- EUR

Daniel Schönpflug: »Kometenjahre. 1918: Die Welt im Aufbruch«

11. Januar von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Der Autor in Lesung und Gespräch mit Alexander Gallus Die Geschichte eines einzigartigen historischen Moments, als alles möglich schien – »ein meisterhaftes Werk« (Philipp Blom). November 1918. Der Große Krieg hat die alte Welt in Schutt und Asche gelegt, und doch scheint das Schicksal der Menschheit so offen wie selten zuvor. Hell leuchten neue Möglichkeiten und Träume auf, das Ringen um die Zukunft beginnt: Thomas E. Lawrence hat Damaskus gerade verlassen, Käthe Kollwitz macht ihren Schmerz zu Kunst, Rudolf Höß…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Thomasius-Club: Ute Frevert

10. Januar von 20:00 bis 22:00
Bibliotheca Albertina, Café Alibi,
Beethovenstr. 6, Leipzig, Sachsen 04107 Deutschland
+ Google Karte

Politik der Demütigung Auf ihrem Parcours durch eine 250-jährige Geschichte führt uns die Historikerin Ute Frevert in ihrem neuesten Buch Die Politik der Demütigung an verschiedenste internationale Schauplätze, an denen Demütigung und Scham als Mittel der Macht zum Einsatz kommen. Rasch und doch wenig überraschend wird deutlich, dass wir heutzutage den Pranger, statt ihn abzuschaffen, gänzlich neu erfunden haben. Ute Frevert ist Direktorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin und leitet dort den Forschungsbereich „Geschichte der Gefühle“. Wir werden mit…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Klaus Schönfeld: Leipzigs »Leoniden«

9. Januar von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Eine Vereinigung von Künstlern, Kunstliebhabern und Gelehrten Seit dem Jahr 1909 existierte parallel zum alten Leipziger Bibliophilen-Abend ein Zusammenschluss gleichgesinnter Leipziger Herren aus Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft, die »Leoniden«, die sich fern gesetzlich geregelter Form und ähnlich dem Leipziger Bibliophilen-Abend, regelmäßig zu geistigem Austausch und zu festlichem Anlass im November trafen, sich dabei Gaben reichten und sich künstlerisch, musikalisch sowie literarisch unterhielten. Klaus Schönfeld führt durch die Geschichte der »Leoniden«, von ihrer Gründung, über die sächsischen Mundartdichter Georg Bötticher und…

Erfahren Sie mehr »
5,- / erm. 4,-

Corinna Harfouch und Jörg Pohl: »Der Torpedokäfer«

8. Januar von 19:30 bis 21:00
Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, Leipzig, 04103 Deutschland
+ Google Karte

Aus dem abenteuerlichen Leben des Franz Jung Szenische Lesung mit Musik und Film 100 Jahre Oktoberrevolution, das große kollektive Glücksversprechen des 20. Jahrhunderts, das so schnell scheiterte. Im Gedenken daran darf einer der wichtigsten politisch-literarischen Autoren deutscher Sprache nicht fehlen: Franz Jung (1888–1963). Er war literarisch nicht nur überaus produktiv, er schrieb auch eine der aufsehenerregendsten und schonungslosesten Autobiographien des 20. Jahrhunderts (»Der Weg nach unten«, Arbeitstitel: »Der Torpedokäfer«) Um nach Russland zu Lenin zu gelangen, kaperte er 1921 zusammen mit…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Finissage: Geist aus den Klöstern

7. Januar von 15:00 bis 16:00
Bibliotheca Albertina, Fürstenzimmer,
Beethovenstr. 6 , Leipzig, Sachsen 04107
+ Google Karte

Am 07. Januar 2018  findet in der Bibliotheca Albertina die Finissage zur Ausstellung „Geist aus den Klöstern. Buchkultur und intellektuelles Leben in Sachsen bis zur Reformation“ mit einem Vortrag von Kurator Dr. Christoph Mackert und anschließendem Rundgang durch die Ausstellung statt. Die Reformation fußt auf Voraussetzungen, die weit ins Mittelalter zurückreichen und ist ohne Protagonisten aus dem klösterlichen Milieu wie den “entlaufenen Mönch” Luther undenkbar. Anlass genug für die Universitätsbibliothek Leipzig, zum Reformationsjubiläum die untergegangenen Geisteswelten der sächsischen Klöster anhand…

Erfahren Sie mehr »